p1050218.jpeg

Jahrelang schien es in der Immobilienbranche nur aufwärts zu gehen. Vor allem neue Wohnungen gingen weg wie «warme Semmeli». Seit letztem Sommer steigen die Leerstände im Wohnungsbau aber gar auf ein historisches Hoch. Schon jetzt braucht es grössere Anstrengungen, um neue oder leerstehende Flächen an den Mann oder die Frau zu bringen – selbst an guten Lagen in den grösseren Städten. Trotzdem wird unablässig weiter gebaut…Wir fragen: Wir fragen: Produzieren Investoren auf Halde am Markt vorbei? Geraten auch die Bestandesmieten unter Druck? Wie lassen sich Leerstände minimieren oder gar vermeiden? Mit welchen Wohnungen, Büros und Gewerberäumen behaupten Sie sich im Markt, auf welchen Produkten bleibt man inskünftig sitzen?

Programm

17.45 Apéro

18.15 Beginn der Gesprächsrunde

20.00 Abschluss des organisierten Teils

Gäste: 

Barbara Buser, Projektentwicklerin und Architektin, Baubüro in situ, Basel

Manuel Lehner, Partner bei Fahrländer Partner Raumentwicklung, Zürich

Dieter Beeler, Partner acasa Immobilien-Marketing, Glattpark, Präsident Baugenossenschaft HGW, Winterthur

Severin Boser, Head Development bei Swiss Prime Site, Zürich

 

Gesprächsleitung

Michael Hauser, selbständiger Berater für Bau- und Immobilienprojekte und Inhaber von www.hauserorte.ch

 

Anmeldung bis spätestens 15. Januar 2018 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten: Mitglieder maneco: Gratis, Mitglieder KUB: Fr. 30.-; Nichtmitglieder: Fr. 40.-

Kontakt: Monique Mörgeli: Telefon 044 392 20 00